Die Blockflöte

 

Mit dem Blockflötenunterricht kann schon im Vorschulalter,

d.h. mit ca. 4-5 Jahren, begonnen werden (siehe Probestunde). 

Hier lernen die Kinder auf spielerische Weise u.a. den Umgang mit der Notenschrift,

ihr Gehör wird geschult und das auch für alle anderen Instrumente so wichtige Empfinden von

musikalischen Phrasen wird mit Hilfe der Atmung erfahren.

 

Im  Einzelunterricht lernen die Kinder somit alle wichtigen musikalischen Grundlagen, die sie dann eventuell auch später auf einem anderen Wunsch-Instrument anwenden und vertiefen können.

 

Natürlich ist die Blockflöte nicht nur ein Instrument für Kinder.

Durch die Einteilung in Sopran-, Alt-, Tenor- und Bassblockflöten

ist die Klangvielfalt und Literaturauswahl so umfangreich,daß die Blockflöte als Hauptinstrument

fachlich und altersmäßig keine Grenzen kennt.

 

Das leider weit verbreitete Vorurteil, die Blockflöte sei kein "richtiges" Instrument, sondern nur ein Einsteigerinstrument, ist falsch und beruht nur auf Unwissenheit.

Jeder, der einen wirklich professionellen Blockflötisten gehört hat, ist erstaunt, wie eindrucksvoll eine Blockflöte klingen und wie virtuos man auf ihr spielen kann.

 

Wie bei jedem anderen Instrument gibt es auch bei der Blockflöte die Möglichkeit, diese nach langjährigem Unterricht als Hauptfach an einer Musikhochschule zu studieren.